Die Julikrise von 1914. Untersuchung der Rolle wichtiger by Dennis Leidig

By Dennis Leidig

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Gesch. Europa - Deutschland - I. Weltkrieg, Weimarer Republik, be aware: three, Universität Siegen, Veranstaltung: Ausgewählte Probleme des Ersten Weltkrieges, Sprache: Deutsch, summary: In der vorliegenden Hausarbeit werden die Entscheidungen deutscher Politiker und Militärs in der Julikrise 1914 untersucht. Näher erläutert werden sollen die Gründe und die Auswirkungen des Handelns der jeweiligen Protagonisten.

Die Julikrise wurde durch das sogenannte "Attentat von Sarajevo", bei dem der österreichische Thronfolger Franz Ferdinand ermordert wurde, ausgelöst und führte zum Beginn des Ersten Weltkriegs.

Die arbeit beschreibt knapp die geschehnisse in Sarajevo um daran anschließend die Rolle des Reichskanzlers Bethmann-Hollweg, des deutschen Militärs und dessen Generäle und die des deutschen Kaisers zu untersuchen.

Show description

Continue reading "Die Julikrise von 1914. Untersuchung der Rolle wichtiger by Dennis Leidig"

Read more...

Brundibár in Terezín: Zur Bedeutung des Musiklebens im by Clara-Marie Jantos

By Clara-Marie Jantos

Das Konzentrationslager Theresienstadt von 1941 bis 1945: Die Kinderoper ‚Brundibár‘ vom jüdischen Komponisten Hans Krása wurde hier während des beispiellosen Unternehmens der Nazis zwischen Transporten, starvation und Elend rund 55-mal aufgeführt. Aber auch viele andere Musiker haben Theresienstadt zu einem musikalischen „Vorzeigelager“ gemacht. Haben die musizierenden Häftlinge in Theresienstadt das Kulturleben genutzt, um in eine Scheinwelt zu fliehen? Haben sie den Nazis damit in die Hände gespielt? Diese Studie zeigt einen groben geschichtlichen Abriss, beschreibt das kompositorische Schaffen von Hans Krása mit einem besonderen Augenmerk auf die Kinderoper Brundibár und geht schließlich der Frage nach, ob das kulturelle Leben in Theresienstadt Schweinwelt oder Notwendigkeit conflict. Besonders einfühlsam ist das Zeitzeugeninterview mit Eva Herrmannová, die als 13jährige nach Theresienstadt deportiert wurde und im Chor der Kinderoper mitsang.

Show description

Continue reading "Brundibár in Terezín: Zur Bedeutung des Musiklebens im by Clara-Marie Jantos"

Read more...

Die Stadt, das Geld und der Markt: Immobilienspekulation in by Karl Christian Führer

By Karl Christian Führer

< !doctype html public "-//w3c//dtd html 4.0 transitional//en">

Die aktuelle Debatte über stark steigende Grundstückspreise und Mieten findet in dieser Untersuchung ihr historisches Fundament: Das Buch zeigt, wie intensiv in der Bundesrepublik bereits nach 1960 über das gleiche challenge gestritten wurde. Als Schuldige galten profitgierige "Spekulanten", denen unmoralische Geschäftsmethoden vorgeworfen wurden. Anhand zahlreicher Fallbeispiele - aus Frankfurt am major, München, Hamburg, Köln und West-Berlin - untersucht Karl Christian Führer sowohl das konkrete Geschehen auf den Märkten für Grundstücke und Wohnraum als auch die zahlreichen Proteste gegen die "Spekulation" mit Immobilien, etwa durch Hausbesetzungen, bis 1985. Er verzichtet dabei auf vorschnelle Urteile und analysiert die Prozesse konsequent im Kontext der bundesdeutschen Gesellschafts- und Wirtschaftsgeschichte. Ein zentral wichtiger Aspekt der jüngeren Vergangenheit wird damit auf leading edge Weise differenziert dargestellt, denn Grundstücke und Wohnungen sind wohl das Wirtschaftsgut, an dem sich die soziale und kulturelle size ökonomischen Handelns besonders eindringlich nachweisen lässt. Der moralisierende Begriff der "Spekulation" hilft wenig, wenn guy Veränderungen auf diesem Markt verstehen will.

Show description

Continue reading "Die Stadt, das Geld und der Markt: Immobilienspekulation in by Karl Christian Führer"

Read more...

Österreich liegt am Meer: Eine Reise durch die k. u. k. by Helmut Luther

By Helmut Luther

Auf den Spuren des alten Kaiserreichs

Brioni, Abbazia, Fiume – das sind die klingenden Namen der Kur- und Badeorte an der einstigen okay. u okay. Riviera. Wer heute durch Brijuni, Opatija oder Rijeka schlendert, trifft noch immer auf den Charme vergangener Zeiten.
Helmut Luther begibt sich auf nostalgische Entdeckungsreise von Meran über den Gardasee bis nach Triest und Pula ins einstige Österreichische Küstenland. Unterwegs begegnet er historischen Persönlichkeiten wie den Bildhauern und Malern Peter und Paul Strudel, Ingenieur Carlo Ghega, Mozart-Konkurrent Antonio Salieri, der Schauspielerin Nora Gregor, dem Industriellen Paul Kupelwieser und vielen anderen. Gestern und Heute, Berge und Meer – entdecken Sie die ok. u. ok. Sehnsuchtsorte aus einer Zeit, als Österreich am Meer lag.

Mit zahlreichen Abbildungen

Show description

Continue reading "Österreich liegt am Meer: Eine Reise durch die k. u. k. by Helmut Luther"

Read more...

Die Kontroverse um die nationalsozialistische Vergangenheit by Nadine Jenke

By Nadine Jenke

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Neuere Geschichte, observe: 1,0, Universität Potsdam, Sprache: Deutsch, summary: „Doch Elefanten sterben langsam.“, schrieb Renate Faerber, Korrespondentin der „Frankfurter Rundschau“, am eight. August 1978. Gemeint ist damit Hans Karl Filbinger. Einen Tag zuvor hatte der CDU-Politiker seinen Rücktritt als baden-württembergischer Ministerpräsident erklärt. Dem voraus ging eine öffentliche Kontroverse um die Marinerichtertätigkeit Filbingers während des Zweiten Weltkrieges und in Kriegsgefangenenlagern, die – wie es das Faerber-Zitat bereits andeutet – sich über mehrere Monate erstreckte.
Die Filbinger-Debatte fand in einer section statt, in der die Auseinandersetzung mit Geschichte Konjunktur hatte und vor allem die NS-Vergangenheit einen breiten gesellschaftlichen Raum einnahm. Dies manifestierte sich auf mehreren Ebenen – beispielsweise: durch Besucherrekorde bei historischen Ausstellungen zu der Thematik; im Fernsehen über die US-amerikanische Serie „Holocaust“ (1978); juristisch durch weitere NS-Prozesse (zum Beispiel Majdanek-Prozess von 1975-1981); mittels kultureller Kontroversen (wie die Debatte um Rainer Werner Fassbinders Theaterstück „Der Müll, die Stadt und der Tod“ (1976)).
Die Diskussion um die NS-Vergangenheit Filbingers traf somit auf eine hohe öffentliche Aufmerksamkeit und eine sensibilisierte Gesellschaft. Dabei erfuhr sie vor allem von den Medien eine stetige Thematisierung und Reaktualisierung: Angestoßen von einem Artikel in der Wochenzeitung „Die Zeit“ spitzte sich die Debatte unter anderem nach der „Spiegel“-Veröffentlichung eines Aufsatzes des Jurastudenten Filbingers von 1935 und einem „Panorama“-Fernsehbericht über weitere Todesurteile unter dem Marinerichter Filbinger kontinuier-lich zu. Die Diskussion füllte zahlreiche Kommentarspalten und Feuilletons in der Presse, Publizisten wie Rudolf Augstein und Gerd Bucerius meldeten sich zu Wort. Jenes enorme Interesse vonseiten der Medien plausibilisiert, weshalb auch die Politiker, die sich zu der Affäre Filbinger äußerten, in der Hauptsache die Medien als Plattform nutzten. Ihre Verlautbarungen stehen im Zentrum der vorliegenden Hausarbeit.

Show description

Continue reading "Die Kontroverse um die nationalsozialistische Vergangenheit by Nadine Jenke"

Read more...

1415 und die Freiheit: Reichsfreiheit, Unabhängigkeit und by Rolf Kamm,Susanne Peter-Kubli

By Rolf Kamm,Susanne Peter-Kubli

Das Jahr 1352 gilt gemeinhin als Beitrittsjahr von Glarus zur Eidgenossenschaft.
Die Glarner schlossen damals jedoch unter Druck lediglich einen einseitigen
Bund mit Zürich und seinen Verbündeten. Erst mit der Reichsfreiheit 1415 erhielt
Glarus seine eigentliche Souveränität und blieb aus verschiedenen Gründen bis
1798 ein souveräner Ort.
Im Band wird dieser kaum bekannte Prozess ins Zentrum gestellt. Am Beispiel
von Glarus diskutieren prominente Autoren die Entwicklung von Reichsfreiheit,
Unabhängigkeit und Souveränität in der Eidgenossenschaft vom Mittelalter bis
in die Neuzeit. Das regionale Beispiel liefert wichtige Erkenntnisse zur Geschichte
der Eidgenossenschaft.

Show description

Continue reading "1415 und die Freiheit: Reichsfreiheit, Unabhängigkeit und by Rolf Kamm,Susanne Peter-Kubli"

Read more...

Staatspartei und Staatssicherheit: Zum Verhältnis von SED by Siegfried Suckut,Walter Süß

By Siegfried Suckut,Walter Süß

Daß die Staatssicherheit ein Machtorgan der SED warfare, ist selbst von Honecker und Mielke immer wieder betont worden. Doch wie die Partei mit ihrem »Schild und Schwert« tatsächlich operierte, wie der Führungsanspruch praktisch umgesetzt wurde, ist bisher kaum untersucht worden.
Diesem Thema widmete sich im Mai 1996 eine Tagung der Abteilung Bildung und Forschung in der Behörde des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der DDR.
Zahlreiche neue Forschungsergebnisse, die auf der Tagung erstmals vorgestellt wurden, sind in diesem Band zusammengefaßt worden, der einen Überblick zum gegenwärtigen Forschungsstand gibt.

Show description

Continue reading "Staatspartei und Staatssicherheit: Zum Verhältnis von SED by Siegfried Suckut,Walter Süß"

Read more...

Urkundenbuch des Stiftes St. Andreas zu Verden by Matthias Nistal,Historische Kommission für Niedersachsen und

By Matthias Nistal,Historische Kommission für Niedersachsen und Bremen,Walter Jarecki

Vier Jahrhunderte Verdener Stiftsgeschichte aus erster Hand.

Das Verdener Kollegiatstift St. Andreas wurde 1220 von Bischof Iso von Wölpe an der Pfarrkirche in unmittelbarer Nähe des Doms gegründet. Sein historischer Urkundenbestand ist weitgehend geschlossen am Standort Stade des Niedersächsischen Landesarchivs überliefert. Er gibt Auskunft über ein kleineres bischofsnahes Stift in einer wenig begüterten Diözese, über Grundbesitz, Kapitalverkehr und nicht zuletzt über die Amtsträger und weitere an den Rechtsgeschäften beteiligte Personen. Deren Verbindungen reichten in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts in die päpstliche Kurie und das Konzil zu Basel. Das Urkundenbuch liefert zuverlässige Abschriften und Kurzregesten von insgesamt 343 Urkunden von der Gründungszeit bis 1558, als die mittelalterlichen Verhältnisse mit dem Tod des Verdener Erzbischofs Christoph von Braunschweig-Lüneburg endeten. Hinzu kommen ein geschichtlicher Überblick, Erläuterungen zur Quellenüberlieferung, editorische Hinweise und ein ausführliches sign up. Der Band setzt die Reihe der niedersächsisch-bremischen Urkundenbücher fortress, deren Herausgabe zu den langfristigen Arbeitsschwerpunkten der Historischen Kommission gehört.

Show description

Continue reading "Urkundenbuch des Stiftes St. Andreas zu Verden by Matthias Nistal,Historische Kommission für Niedersachsen und"

Read more...

Deutschland im Wandel der Zeit. Von der Industrialisierung by Philipp Hänicke

By Philipp Hänicke

Zusammenfassung aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Neuere Geschichte, , Sprache: Deutsch, summary: In dieser Mitschrift finden sich alle Informationen, die in den Klassen eight bis 12 des Gymnasiums im Fach Geschichte unterrichtet wurden.

Von der Industrialisierung über das deutsche Kaiserreich, die Weltkriege und die Teilung Deutschlands bis hin zur Wiedervereinigung sind alle wichtigen Informationen übersichtlich zusammengefasst und bieten einen guten Überblick über alle für die deutsche Geschichte relevanten Ereignisse. Speziell zur Vorbereitung auf die Abiturprüfung geeignet.

Show description

Continue reading "Deutschland im Wandel der Zeit. Von der Industrialisierung by Philipp Hänicke"

Read more...

Jüdische Friedhöfe im mittelalterlichen Reich: Zum Umgang by Susanne Härtel

By Susanne Härtel

Gegenstand des Buches sind jüdische Friedhöfe des mittelalterlichen Reichs, die über Jahrzehnte, oft sogar Jahrhunderte hinweg bestanden. Das Studium dieser religiös exklusiven Orte ermöglicht es, den Umgang mit der jüdisch-christlichen Differenz in seinem überaus weiten Möglichkeitsspektrum zu erfassen.

Rekonstruiert werden die Begräbnisstätten mittels ihrer fünf wesentlichen Elemente: Fläche, Einfriedung, Tote, Grabsteine und Besucher. Dabei bietet die Konzentration auf ausgewählte Orte der Bestattung die likelihood, neben den spektakulären Momenten der interreligiösen Begegnung auch jene Teile der Wirklichkeit zu erfassen, die in ihrer Alltäglichkeit gewöhnlich unterbelichtet bleiben und oft bereits in der Aufmerksamkeit der Zeitgenossen im Hintergrund standen.

Das Buch, das den mittelalterlichen jüdischen Friedhof erstmals monographisch behandelt, zeigt, dass die Begräbnisstätten der religiösen Minderheit keineswegs primär Orte des Konflikts waren, an denen sich additionally die religiöse Differenz als besonders problematisch erwiesen hätte. Stattdessen bietet es Einblick in eine multireligiöse Gesellschaft, in der jüdische und christliche Lebensräume zumeist auf selbstverständliche Weise mit- und nebeneinander existierten.

Show description

Continue reading "Jüdische Friedhöfe im mittelalterlichen Reich: Zum Umgang by Susanne Härtel"

Read more...